Gestern Abend hat mir mein Mann die aktuellen Updates für mein MacBook eingerichtet. Und wie verkauft Apple seinen BenutzInnen das neue Programm ... mit einer Teekanne;-)

Zurzeit findet sich ja in beinahe jeder Sonntagszeitung ein Artikel über asiatischen Tee bzw. Teegeschirr. Tee scheint also (wieder) ganz gross im Trend zu liegen. Und so kann es auch nicht weiter Erstaunen, dass die "trendigste" Firma der Welt ebenfalls auf den Tee gekommen ist. Zu sehen bei Ihrem neuen OS für iMacs und MacBooks, welches doch tatsächlich mit einem Chat über Teekannen präsentiert wird.

Gezeigt wird eine schöne japanische Teekanne aus der Kama Serie. Eine ähnliche Gusseisenkanne (bzw. Wasserkessel) werde ich demnächst auch im Sortiment haben, vielleicht bestellt Apple die Kanne ja dann über mich;-)